Ausbau Saarlandstraße geht in die nächste Phase

Die CDU-Fraktion begrüßt die von Bürgermeister Ulrich Mönch und dem Ingenieurbüro Dr. Siekmann und Partner vorgelegte Planung zum Ausbau der Saarlandstraße von Dietersheim nach Büdesheim.

Die Anregungen des CDU Ortsverbandes Dietersheim bezüglich Radverbindung und Fußgängerüberweg / Querungshilfe (siehe Pressemeldung vom 20.09.2018) sind damit vollumfänglich berücksichtigt.

„Ein besonderer Dank gilt hierfür Herrn Bürgermeister Ulrich Mönch. Dank seines Einsatzes, die sinnvollen Anregungen der CDU in die konkrete Planung mit einfließen zu lassen, wird die Infrastruktur zwischen Dietersheim und Büdesheim nachhaltig verbessert“, so die Vorsitzende der CDU-Dietersheim, Anette Siegler.

Die vorgelegte Planung mit in den Straßenverlauf integriertem Radfahrschutzstreifen ermöglicht eine durchgängige Lösung für den Radverkehr. Der große Vorteil besteht nun darin, dass Radfahrer im Gegensatz zu einem Radweg ihre Fahrt nicht für die Ein- und Ausfahrten unterbrechen müssen. „Auch die Berücksichtigung von Grünstreifen bei der Gestaltung sind sehr zu begrüßen und runden das Gesamtpaket auch optisch ganz im Sinne der CDU ab“, so der Sprecher im Bauausschuss, Jürgen Fechtentenkötter.

Es wurde Zeit, dass nach Jahren des Stillstandes der dringend notwendige Ausbau der Straße endlich erfolgen kann. Es ist im Sinne aller Binger, dass nach der Hitchinstraße auch die Saarlandstraße erneuert wird. „Die CDU-Fraktion bedankt sich bei den Bürgerinnen und Bürgern, den Geschäftsleuten und den Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmern für das Verständnis und die Geduld“, so der Fraktionsvorsitzende Michael Stein. „Ich verspreche allen Bingern: Bauprojekte, die den Stempel „CDU“ tragen, werden unsere schöne Stadt nachhaltig positiv beeinflussen. Eine gute Infrastruktur ist die Voraussetzung dafür, dass wir auch langfristig für unsere Bürgerinnen und Bürger, den Tourismus und Investoren interessant bleiben.“

4 Antworten auf „Ausbau Saarlandstraße geht in die nächste Phase“

  1. Liebe Freunde der CDU natürlich habe ich Verständnis dafür dass ihr eure nicht so bekannten Kandidaten für die Kommunalwahl im Mai mit Projekten in Verbindung setzen wollt die alle Bürger angehen. Gleichwohl sollte man aber die Fakten nicht nach Belieben verdrehen. Auf Betreiben der büdesheimer SPD Stadträte wurde das Thema Ausbau der Saarlandstraße Richtung Dietersheim überhaupt erst in den städtischen Gremien behandelt. Also bitte immer fair bleiben
    Alfred Schiefer

    1. Hallo Alfred,
      Wir sind alle froh dass diese Straße jetzt gemacht wird.
      Ich habe mir nur erlaubt darauf hingewiesen, dass der Radfahrschutzstreifen ein Herzensanliegen der Dietersheiner ist. Dies ist in vielen Gesprächen vor Ort deutlich geworden.
      Erklär doch bitte mal warum Ihr für eine schlechtere Lösung für die Fahrradfahrer eintreten.

      1. Hallo Michael,
        es gab auch jederzeit die Möglichkeit, eine separaten Fahrspur anzulegen die Vorfahrtberechtigt gewesen wäre. Aber manchmal wollt ihr das ja gar nicht verstehen.

  2. Liebe Kolleginnen und Kollegen aus dem Binger Stadtrat,

    am Ende ist es doch völlig gleichgültig, wer etwas für die Verbesserung der Infrastruktur in Bingen beantragt.
    Dass wir in Bingen viele schlechte Straßen haben, ist allen bekannt.
    Um so wichtiger wäre es, wenn endlich damit begonnen würde, die schadhaften Straßen und Wege zu sanieren, wofür wir im Haushalb mehr Geld beantragt haben.
    Wir sind gespannt auf die Antwort auf unsere Anfrage im Stadtrat am 07.02.2019.
    Bis dahin die besten Grüße

    Peter Eich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.