Lautsprecheranlage auf dem Waldfriedhof wird erneuert.

Bingen.  Mehrere Bürger haben uns in den letzten Wochen auf die Unzulänglichkeiten der Tonanlage in der Friedhofskapelle, auf dem Binger Waldfriedhof, angesprochen.

Für die Erneuerung der Beschallungsanklage sind im Doppelhaushalt 19/20, 14.000,00 € vorgesehen. Nach der Genehmigung durch die ADD stehen diese Mittel zur Verfügung. Die Probleme mit der Beschallung sind seit einiger Zeit bekannt, wir hoffen das durch unsere Zustimmung zum Haushalt dies nun zeitnah behoben werden kann. Der CDU Fraktionsvorsitzende Michael Stein nimmt dies zum Anlass darauf zu verweisen, dass dies nur durch die Zustimmung zum Haushalt ermöglicht wird.


3 Antworten auf „Lautsprecheranlage auf dem Waldfriedhof wird erneuert.“

  1. Gute Entscheidung! Auch wenn ich mir nicht unbedingt wünsche, das Ergebnis zu „hören.“ In den letzten zwei Jahren dreimal bei Trauerfeier beider Eltern und von einem sehr guten Freund selbst erlebt, dass hier Handlungsbedarf ist.

  2. Das geht doch bestimmt auch günstiger. 14000 € für 5-6 Lautsprecher, Wahnsinn.
    Tragbare Box, 450 Watt, 2 Mikrofone gibt es schon für unter 300 €.

    1. Nun ja, billig geht immer.
      Aber es wird nix bringen. Es geht um die Beschallung der Kapelle innen und Außen. Da kommen wir mit einer Box nicht hin.

Kommentare sind geschlossen.